In 3 Schritten zu tollen Abs! Mit einem Abs Workout!

Tolle Bauchmuskel

In 3 Schritten zu tollen Abs! Mit einem Abs Workout!

Mythos: Sie müssen Ihre Bauchmuskeln jeden Tag trainieren.

Die Wahrheit: Der beste Weg, Bauchmuskeln zu entwickeln, ist, sie bis zur Erschöpfung zu trainieren. Sie müssen Ihren Bauchmuskeln die Möglichkeit geben, sich zu erholen. Dies entspricht einer Ruhezeit von 24-48 Stunden zwischen den Trainingseinheiten. Steigern Sie die Intensität Ihrer Trainingseinheiten schrittweise. Wenn Sie es übertreiben, werden Sie nicht nur einen übermäßigen Muskelkater bekommen (ein wenig Muskelkater ist eine gute Sache, denn er bedeutet, dass Sie den Muskel so weit beansprucht haben, dass er sich selbst reparieren und dabei stärker werden kann), sondern Sie werden sich auch selbst entmutigen, weil Sie mehr Ruhezeiten als normal benötigen und es schwieriger sein wird, Ihre Bauchmuskelübungen durchzuführen.


Mythos: Je mehr Situps Sie machen, desto besser.
Die Wahrheit: Hunderte von Situps helfen Ihnen nicht, Bauchfett zu verlieren! Situps tragen nur wenig zur Steigerung der Kraft bei, da sie sich auf die Ausdauer konzentrieren und ineffizient sind; es ist schwer, die Bauchmuskeln bei Situps zu überlasten. Sie verschwenden also nur Ihre Zeit.

In 3 Schritten zu tollen Abs! Mit einem Abs Workout!

Crunches, ja, Crunches sind die beste Methode, um die Bauchmuskeln zu überlasten und die gesamte Körpermitte zu trainieren, egal ob Sie sie auf dem Boden oder auf einem Swiss Ball machen. Es gibt viele Variationen von Crunches, und jede zielt auf andere Teile der Bauchmuskeln ab. Achten Sie bei den Crunches unbedingt auf die richtige Technik und die allmähliche Steigerung des Widerstands. Mit dieser Methode können Sie Ihre Bauchmuskeln mit weniger Wiederholungen ermüden.

Mythos: Situps sind der Schlüssel zu einer „durchtrainierten“ Bauchmuskulatur.
Die Wahrheit: Wenn Ihre Bauchmuskeln von Fettschichten bedeckt sind, werden Ihnen Situps oder andere Übungen nicht viel nützen.

Weitere Tipps im Bauchmuskel Training Video!

Für einen kräftigen, straffen Bauch sollten Sie diese Tipps beachten:
1. Trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln mit Widerstand. Wenn Sie Anfänger sind, versuchen Sie zunächst Crunches ohne Widerstand. Wenn Sie stärker werden, können Sie zu anspruchsvolleren Übungen oder Crunches mit einem Swiss Ball übergehen.
2. Sie brauchen ein regelmäßiges Herz-Kreislauf-Training, dies trägt zur schnelleren Fettverbrennung bei, durchgeführt bei 80 % Ihrer maximalen Herzfrequenz.
3. Reduzieren Sie die Fettmenge in Ihrer Ernährung, um Körperfett abzubauen und Ihre Bauchmuskeln zu definieren. Nur so kommen Ihre Bauchmuskeln zur Geltung! Denken Sie daran: Tolle Bauchmuskeln werden in der Küche gemacht!

Neue Smartphone Informationen

Fitness Tipp: Gesund und nachhaltig abnehmen mit Mach Dich Schlank!

Ähnliche Wellness Tipps



Über Andre Bella

Mein Name ist Andre Bella. Ich habe eine Leidenschaft für Wellness und zeige anderen, wie man ein gesundes Leben führt. Ich habe meine eigenen gesundheitlichen Probleme nur mit der Verwendung von Alternativen korrigiert. Ich habe vielen anderen geholfen, ihre Gesundheitsziele durch Änderungen des Lebensstils zu erreichen. Empfehlung der richtigen Lebensweise und durch das Verständnis der Vorteile der Auswahl von Lebensmitteln, um Probleme zu beheben.

Zeige alle Beiträge von Andre Bella →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.