Winterreifen laufen leicht wie Sommerreifen

Ein erhöhter Rollwiderstand gegenüber Sommerreifen ist bei Winterpneus der neuesten Generation kein Thema mehr. Neuartige Profilgestaltungen und Gummimischungen verringern den Rollwiderstand.
Als Hauptgrund für den späten Umstieg auf Winterreifen geben viele Autofahrer deren Rollwiderstand an. Sie befürchten weniger Komfort und einen höheren Spritverbrauch. Dieses gängige Vorurteil ist nicht mehr haltbar, denn moderne Winterreifen stehen ihren sommerlichen „Brüdern“ beim Rollwiderstand in nichts mehr nach.

Verantwortlich dafür sind die verwendeten Materialien, ein möglichst geringes Gewicht und neue Profildesigns. Diese konstruktiven Verbesserungen verringern die Verformung des Reifens und senken so den Widerstand. „Bei einigen unserer Modelle ist der Rollwiderstandsbeiwert bei Winterreifen sogar etwas geringer als der ihrer ‚Kollegen‘ für den Sommer“, berichtet Dr. Burkhard Wies, Leiter der weltweiten Pkw-Reifenentwicklung von Continental.

In Tests wird heute neben der Sicherheit auch Komfort und Spritverbrauch bewertet. Der Neuling ContiWinterContact TS 830 erreichte aus dem Stand den zweiten Platz in der Gesamtwertung und die Bestnote „sehr empfehlenswert“ im ADAC-Winterreifentest. Bei Stiftung Warentest landete er ebenfalls auf Platz zwei. Der österreichische Automobilclub ÖAMTC bewertet ihn ebenso wie der Schweizer TCS als „sehr empfehlenswert“.

Dass viele Pkw im Winter trotz des verbesserten Rollwiderstands einen höheren Kraftstoffdurst entwickeln, dafür hat Dr. Wies eine einfache Erklärung: Die Warmlaufphase des Motors ist im Winter zwangsläufig etwas länger als im Sommer. Dadurch sei ein etwas höherer Kraftstoffverbrauch unumgänglich. Wer die Umwelt schonen wolle, so sein Rat, sollte auf jeden Fall Winterreifen montieren – und wenn möglich, den einen oder anderen kurzen Weg trotz schlechten Wetters zu Fuß erledigen. Dringend rät der Reifenexperte davon ab, aus falsch verstandener Sparsamkeit mit der Umbereifung zu warten. Denn bereits bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt haben Winterreifen mehr Grip. Die Gummimischung der Sommerreifen wird härter, während die Winterpneus bis weit unter den Gefrierpunkt ihre Flexibilität behalten.

Quelle/Foto: djd/Continental

Ähnliche Wellness Tipps

Über Andre Bella

Mein Name ist Andre Bella. Ich habe eine Leidenschaft für Wellness und zeige anderen, wie man ein gesundes Leben führt. Ich habe meine eigenen gesundheitlichen Probleme nur mit der Verwendung von Alternativen korrigiert. Ich habe vielen anderen geholfen, ihre Gesundheitsziele durch Änderungen des Lebensstils zu erreichen. Empfehlung der richtigen Lebensweise und durch das Verständnis der Vorteile der Auswahl von Lebensmitteln, um Probleme zu beheben.

Zeige alle Beiträge von Andre Bella →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert