Sanft ins Reich der Träume und Körper, Geist und Seele erholen

Bild Frau im BadRund ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Schlaf. Das ist wichtig, damit sich Körper, Geist und Seele erholen können. Allerdings wälzt sich manch einer auch nachts regelmäßig in den Kissen und findet keine Ruhe – sei es aufgrund von Stress, Sorgen oder anderen Faktoren. In Deutschland leiden laut DAK-Gesundheitsreport 2010 fast 30 Prozent aller Berufstätigen unter Schlafproblemen. Besonders oft sind Frauen betroffen. Die Folgen sind typisch: Erschöpfung, Konzentrationsprobleme, beeinträchtigte Leistungsfähigkeit und Stimmungsschwankungen.

Warme Bäder wirken entspannend

Schlafprobleme sind auf Dauer nur schwer zu ertragen. Abhilfe muss her. Viele Betroffene wünschen sich jedoch eine sanfte, natürliche Hilfe ohne Gefahr der Abhängigkeit. Tatsächlich kann man schon mit einfachen Mitteln den gesunden Schlaf fördern. Experten raten, sich schon vor dem Zubettgehen aufs Schlummern einzustimmen – mit entspannenden Ritualen. Besonders empfehlenswert sind wohltuende Bäder. Das warme Wasser löst Verspannungen, der Körper wird leicht, belastende Gedanken verfliegen. Noch besser wirkt es, wenn das Bad mit schlaffördernden Zusätzen angereichert ist, wie beispielsweise dem neuen „Schlaf gut Bad“ von tetesept. Es enthält die ätherischen Öle von Baldrian und Lavendel sowie Extrakt aus Goldmohn (Schlafmützchen). Diese drei Pflanzen haben sich als beruhigend, entspannend und schlaffördernd bewährt. Die hautpflegende Rezeptur und die sanfte, lilablaue Farbe tun ihr Übriges für eine wohlige, relaxte Bettschwere.

Ein kleiner Schlummertrunk

Neben Wannenbädern können noch weitere Angewohnheiten zu einer erholsamen Nachtruhe verhelfen: So macht einige Menschen ein Abendspaziergang schön müde, andere schreiben zum Abschalten Tagebuch oder lesen ein gutes Buch. Hilfreich kann es auch sein, direkt vor dem Schlafengehen eine heiße Milch mit Honig oder einen beruhigenden Kräutertee zu trinken. Und zu guter Letzt lässt man sich von den Klängen sanfter Entspannungsmusik in den Schlummer begleiten.


Wellness Tipp: Thalasso Badeurlaub für einen erholsamen Wellnessurlaub.


Quelle: Abtauchen und die Anforderungen und Sorgen des Tages einfach hinter sich lassen – das macht bereit für einen ruhigen Schlaf.
Foto: djd/tetesept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.